Teilen auf Facebook
 

Reitanlage "Max-Fröhlich"

 

 

 

 

 

Der Reit- und Fahrverein Wulkow e.V. ist beheimatet auf der Reitanlage „Max Fröhlich",

unter der Leitung von

Nina Tornow

Tel: 0172-3222648

 
Die Reitanlage bietet eine 20 m x 40 m große Reithalle. In dem Gebäude befinden sich neben sieben Pferdeboxen, eine Futterkammer, Werkstatt, Sattelkammer, Büro, ein Aufenthalts- bzw. Schulungsraum und sanitäre Anlagen.
 

 

Reitanlage

 

Im ersten Stock können die Gäste der „Reiterklause" dem täglichen Training in der Halle zusehen oder den Vorführungen verschiedener Veranstaltungen wie Neujahrsspringen, Faschingsreiten, Kinder- und Jugendreiten oder der Reitstunde der „Wulkower Hausfrauen“ folgen.

 

Fohlenschau 2011

Fohlenschau am 18.06.2011

 

1997 wurde die Reitanlage um einen neuen Stall mit 25 Boxen, zwei Sattelkammern, einem Untersuchungsstand und einer Waschanlage mit Solartrocknung für die Pferde erweitert.

 

Neuer Stall

Neuer Stall

 

Auf der rechten Seite des neuen Stalls wurden diverse Anbindeplätze auf festem Untergrund mit Waschmöglichkeit eingerichtet.

 

Zwei weitere separate Ställe mit sechs, bzw. drei Boxen stehen in einem Nebengebäude zur Verfügung.

Insgesamt verfügt die Reitanlage über 40 Boxenplätze.

 

Arrondiert um die Reitanlage herum befinden sich ca. 6 ha  Graskoppeln und Paddocks.  

 

Im Jahr 2006 konnte ein Bewegungs-Karussell für vier Pferde in Betrieb genommen werden.

 

Bewegungskarussell

 

Der Reitplatz umfasst 20 m x 60 m und lässt durch die Flutlichtanlage auch nach Sonnenuntergang noch das Training für Ross und Reiter zu.

 

Das Kernstück der Reitanlage bildet der große Rasen-Turnierplatz, auf dem jährlich die “ Wulkower Pferdetage“ -welche zu einer der größten Reitsportveranstaltungen der Ostprignitz zählen-, ein Jugendturnier, der Mutti-Reitertag und diverse Lehrgänge und Abzeichenprüfungen stattfinden.

 

Turnierplatz

 

Hier werden Spring- und Dressurprüfungen bis Kl. S* ausgetragen und von Showprogrammen umrahmt.

 

 

Der Freizeit- und Geländereiter findet unmittelbar vor der Tür der Reitanlage ein wunderschönes unendlich weites Wald- und Seengebiet, wo er sich erholen und die Seele baumeln lassen kann.

 

Dirk Mahler

obiges Foto mit freundlicher Genehmigung des Fotografen Dirk Mahler

 

 

Im See

 

Gerne nimmt er nach einem solchen Ritt die Gelegenheit wahr, seinem Pferd und sich eine Pause im „Waldhof Dahte" zu gönnen.

 

Hier kann das Pferd auf dem „Pferdeparkplatz" abgestellt und mit Wasser versorgt werden, während der Reiter sich ein kühles Getränk oder eine üppige Wildspezialität schmecken lassen kann.

 

Waldhof